Was ist das?

Die KUBYmethode® ist eine Methode zur Bewusstseinserweiterung. Du machst Dir bei der Anwendung der KUBYmethode die geistig-seelische Ursache unterschiedlichster Symptome (z.B. Krankheiten, Probleme, Befindlichkeiten, Emotionen), die Deine Lebensqualität beeinträchtigen, bewusst. Dieses Bewusstsein ermöglicht Dir dann das Ändern der Ursache durch das Seelenschreiben (Schmerzbild, Umschreibung – Du schreibst die Ursache um). Eine wirksame Umschreibung erkennst Du daran, dass das Symptom dann verschwindet und sich damit Deine Lebensqualität spürbar verbessert.

Clemens Kuby ist der Erfinder der KUBYmethode®. Er entwickelte diese Methode nachdem er sich selbst von einer Querschnittslähmung geheilt hat, die zuvor 40 Ärzte als unheilbar eingestuft hatten.

Ein KUBYbegleiter ist eine Person, die dazu ausgebildet wurde, Menschen bei ihrem Selbsheilungsprozess unter Anwendung der KUBYmethode® zu begleiten. Ein Begleitgespräch (welches ca. 40-50 Minuten dauert) hat zum Ziel, dass dem Klienten die Ursache seines Symptoms bewusst wird und somit die Grundlage für ein wirksames Seelenschreiben® gelegt wird. Ein KUBYbegleiter hat immer schon selbst die KUBYmethode® erfolgreich an sich angewendet.

Das Seelenschreiben® ist das wichtigste Element beim Anwenden der KUBYmethode®. Der Klient schreibt dabei seinen sogenannten Seelentext selbst in eigener Verantwortung und aus seiner Intuition heraus. Durch die schriftliche Form (auf Papier oder am Computer) manifestiert sich das neue Bewusstsein in wesentlich stärkerer und nachhaltiger Form, als würde es nur gedanklich stattfinden. Der Seelentext beinhaltet hauptsächlich das Schmerzbild und die Umschreibung (Im Deutschen ist dieses Wort doppelt belegt. Hier ist gemeint „ich schreibe etwas um“ und nicht „ich umschreibe etwas“!).

Das Schmerzbild ist der Teil im Seelentext, bei dem das ursächliche Ereignis im Drehbuchstil (Präsens, wörtliche Rede, Regieanweisungen) aufgeschrieben wird. Dadurch wird das in der Vergangenheit erlebte Ereignis wieder erlebt, vor allem auch emotional, und dadurch können wir es nun auch heilen, indem wir es um-interpretieren oder wirklich/wirksam um-schreiben.

Die Umschreibung ist das Schreiben einer neuen Realität, die nach dem emotionalen Höhepunkt des Schmerzbildes beginnt und den Verlauf des Ereignisses so schildert, dass die/der Betroffene eine plausible, glaubwürdige neue Realität erlebt, die sie/ihn glücklich macht. Dadurch entstehen neue Synapsen im Gehirn und Blockaden lösen sich auf. Unser Verhalten, unsere Reaktionen auf Ereignisse, die bisher zu schmerzhaften Reaktionen geführt haben bis hin zu realen Krankheitssymptomen, können so verschwinden. Eine wirksame Umschreibung bewirkt Heilung auf seelischer und in Folge davon auch auf körperlicher Ebene. Diese Erfahrung habe ich selbst mehrfach erleben können.